Game of Thro­nes: Die 5 gro­ßen Schwä­chen der fina­len Staf­fel

Game of Thro­nes ist eine der erfolg­reichs­ten Seri­en aller Zei­ten. Das Ende der Hit-Serie über­zeug­te jedoch nicht alle Fans. Film­ka­rus­sell hat für Euch ein Ran­king der fünf größ­ten Schwä­chen der fina­len Staf­fel erstellt.
Emilia Clarke und Kit Harington in Game of Thrones

Kit Haring­ton als Jon Snow und Emi­lia Clar­ke als Dae­ne­rys Tar­ga­ry­en.
Pho­to: Helen Sloan/HBO

Ach­tung Spoi­ler: Game of Thro­nes Staf­fel 8!

Ver­steht es nicht falsch — Game of Thro­nes ist und bleibt eine fan­tas­ti­sche Serie, die auf vie­len Ebe­nen beein­druckt. So gab es auch in der fina­len Staf­fel glor­rei­che Momen­te, die jedes Fan-Herz haben höher schla­gen las­sen. Zum Bei­spiel die Schlacht um Win­ter­fell, die auf­wen­dig insze­niert wur­de und unfass­bar span­nend war. Aryas Sieg über den Nacht­kö­nig war zudem ein wei­te­res High­light. Eben­so wie der lang erwar­te­te Kampf zwi­schen den Clegane-Brüdern. Auch weni­ger action­rei­che Din­ge wie Jamie und Bri­en­nes gemein­sa­me Nacht oder Sam­well Tar­ly end­lich als Maes­ter zu sehen, brach­ten dem Zuschau­er Freu­de.

Aller­dings beinhal­tet die ach­te und fina­le Staf­fel von Game of Thro­nes auch eini­ge Schwä­chen. Von logi­schen Lücken bis hin zu gra­vie­ren­den Pro­ble­men. Hier erfahrt Ihr wel­che fünf Schwä­chen den letz­ten Fol­gen der Serie auf unnö­ti­ge Wei­se gescha­det haben.

Los geht es mit Platz 5!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.