Seri­en­tipp: When They See Us

Unschul­dig ins Gefäng­nis? Unvor­stell­bar, doch trotz­dem Rea­li­tät. When They See Us erzählt die wah­re und tra­gi­sche Geschich­te der soge­nann­ten ‘Cen­tral Park Five’. Im Fol­gen­den erfahrt Ihr wes­halb Ihr die­se Mini­se­rie sehen müsst.
When They See Us

When They See Us — Fünf Jugend­li­che wan­dern unschul­dig in den Knast.
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

Hand­lung:

Es ist der 19. April 1989 in New York City. Eine wei­ße Jog­ge­rin, Tri­sha Mei­li, wird am spä­ten Abend im Cen­tral Park bru­tal ver­ge­wal­tigt und zusam­men­ge­schla­gen. Auf­grund der Grau­sam­keit des Ver­ge­hens set­zen Poli­zei und Sta­sta­an­walt­schaft alles dar­an den oder die Täter schnell aus­fin­dig zu machen, denn der öffent­li­che Druck ist enorm.

Zur Tat­zeit befin­det sich eine Grup­pe Jugend­li­cher im Cen­tral Park. Die Grup­pe besteht aus etwa drei­ßig, haupt­äsch­lich schwar­zen, Tee­nies, die harm­lo­sen Unfug trei­ben, wie etwa Pas­san­ten und Fahr­rad­fah­rer zu belei­di­gen. Die Poli­zei kriegt fünf Teen­ager die­ser Grup­pe zu fas­sen: Die 14- bis 16-Jährigen Jungs Antron McCray (jung: Caleel Harris/erwachsen: Jovan Ade­po), Kevin Richard­son (Asan­te Blackk/Justin Cun­ning­ham), Yusef Salaam (Ethan Herisse/Chris Chalk), Ray­mond San­ta­na (Mar­quis Rodriguez/Freddy Miya­res) und Korey Wise (Jhar­rel Jero­me) wur­den fest­ge­nom­men und so lan­ge drang­sa­liert bis es zu fal­schen Geständ­nis­sen kam. Die fünf unschul­di­gen Kin­der wur­den zu einer Gang hoch­sti­li­siert und ver­ur­teilt.

When They See Us — Wenn das “Rechts­sys­tem” ver­sagt…

Fäl­le wie der der “Cen­tral Park Five” sind ein Beweis dafür, dass das US-amerikanische Rechts­sys­tem (oben ganz bewusst in Anfüh­rungs­zei­chen gesetzt) von Grund auf pro­ble­ma­tisch ist. Denn mit Recht und Ord­nung hat es kaum etwas zu tun. Im vor­lie­gen­den Fall hat das soge­nann­te Rechts­sys­tem auf der gan­zen Linie ver­sagt. Wie Regis­seu­rin Ava DuVer­nay (“Sel­ma”, “Der 13te”) in einem Inter­view pos­tu­liert, geht es jedoch über ein blo­ßes Ver­sa­gen der Rechts­spre­chung hin­aus. Das gesam­te Sys­tem ist so ange­legt, dass es unter­drückt und dadurch eini­ge Men­schen davon pro­fi­tie­ren, wäh­rend ande­re dar­un­ter lei­den. Hin­zu kommt, dass Staats­an­wäl­te und Rich­ter gewählt wer­den, wodurch Poli­tik und Rechts­ord­nung ver­mengt wer­den. Dem­entspre­chend ver­fol­gen die Juris­ten in ers­ter Instanz stets eine eige­ne Agen­da.

When They See Us - Caleel Harris als Antron McCray

Antron hat Angst und will nur nach Hau­se…
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

Auf­grund die­ses irr­sin­ni­gen Rechts­sys­tems kommt es lei­der zu Ver­ur­tei­lun­gen von Unschul­di­gen. When They See Us erzählt die Geschich­te von Antron, Kevin, Yusef, Korey und Ray­mond, vier schwar­ze und ein his­pa­ni­scher Teen­ager, die jeweils sechs bis drei­zehn Jah­re ihres Lebens unschul­dig im Gefäng­nis ver­brin­gen muss­ten. Ava DuVer­nay insze­niert die aus vier Fol­gen bestehen­de Serie äußerst prä­gnant.

…und die Staats­ge­walt macht was sie will

Bereits die ers­te Fol­ge befasst sich mit den haar­sträu­ben­den Ver­hö­ren, denen sich die Jugend­li­chen unter­zie­hen muss­ten. Stun­den­lan­ge Ver­neh­mun­gen in Abwe­sen­heit eines Vor­munds oder Rechts­bei­stan­des, bei denen die ver­ängs­tig­ten und über­for­der­ten Teen­ager mas­siv unter Druck gesetzt, erpresst und sogar geschla­gen wur­den. Ille­ga­le Metho­den der Poli­zei, die jedoch zu wider­wil­li­gen Geständ­nis­sen geführt haben, in denen sich die Teens gegen­sei­tig beschul­digt haben, obwohl sie sich gar­nicht kann­ten. Die Video­bän­der der “Geständ­nis­se” wur­den tat­säch­lich vor Gericht zuge­las­sen. Das kam den Staats­an­wäl­tin­nen, Eli­sa­beth Lede­rer und Lin­da Fairstein, zu Gute, denn Bewei­se hat­ten sie kei­ne. Wirk­lich nichts pass­te: DNA, Haar­pro­ben und Fuß — und Fin­ger­ab­drü­cke stimm­ten mit kei­nem der Ange­klag­ten über­ein.

When They See Us - Joshua Jackson, Caleel Harris, Blair Underwood, Ethan Herisse, Marquis Rodriguez, Christopher Jackson, John Leguizamo

Die Jury befin­det die Ange­klag­ten für schul­dig. Fas­sungs­lo­sig­keit macht sich breit.
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

Der Zuschau­er kann kaum fas­sen was er da sieht. Anläss­lich der schie­ren Absur­di­tät der Ver­hö­re und den dar­auf­fol­gen­den Ver­ur­tei­lun­gen könn­te man fast mei­nen eine Fan­ta­sy­se­rie zu schau­en, jedoch han­delt es sich um die trau­ri­ge Wahr­heit. DuVer­nay zeigt unmiss­ver­ständ­lich wie sehr das US-amerikanische Jus­tiz­sys­tem von Ras­sis­mus und Unge­rech­tig­keit geprägt ist. Vor dem Gesetz sind alle gleich — eine net­te Theo­rie.

When They See Us — Wir­kungs­voll insze­niert

Ava DuVer­nay schafft es die­sen schwie­ri­gen Stoff zu glei­chem Maße emo­tio­nal und wir­kungs­voll in Sze­ne zu set­zen. Und das gelingt ihr ohne die Ver­wen­dung von Pathos, denn die Unge­rech­tig­keit spricht hier für sich selbst. Da die Serie nur aus vier Epi­so­den besteht, ent­hält sie eini­ge Zeit­sprün­ge. DuVer­nay hat sich daher auf bestimm­te Aspek­te der umfang­rei­chen Geschich­te fokus­siert.

So wird der Zuschau­er zunächst Zeu­ge der geset­zes­wid­ri­gen Ver­neh­mun­gen und empö­ren­den Ver­ur­tei­lun­gen. Doch sie beleuch­tet auch die ein­zel­nen Geschich­ten der Jungs, aus wel­chem Umfeld sie kom­men und wie es ihnen wäh­rend und nach der Inhaf­tie­rung ergan­gen ist. Außer­dem zeigt sie inwie­fern sich all das auf die Ange­hö­ri­gen aus­ge­wirkt hat. Denn die Schuld­spre­chun­gen haben nicht nur den Tee­an­gern diver­se Jah­re ihres Lebens geraubt, son­dern auch Fami­li­en zer­stört.

When They See Us

Ein hef­ti­ger Schick­sals­schlag — auch für die Ange­hö­ri­gen.
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

Neben­bei wird zudem sehr ein­dring­lich US-Präsident Trumps Invol­vie­rung dar­ge­legt: 1989 war Donald Trump noch kein Poli­ti­ker son­dern nur ein Immobilien-Tycoon. Er hat bezüg­lich der “Cen­tral Park Five” gefor­dert die Todes­stra­fe im Staat New York wie­der ein­zu­füh­ren. Er hat sogar Unmen­gen an Geld aus­ge­ge­ben um damit Wer­bung zu machen. Dar­über hin­aus hält Trump bis heu­te dar­an fest, dass die fünf Jugend­li­chen schul­dig sind, obwohl ihre Unschuld längst bewie­sen ist. Ein kaput­tes Rechts­sys­tem und ein hass­erfüll­ter, grenz­de­bi­ler Prä­si­dent — die Bür­ger der USA kön­nen einem wirk­lich leid­tun.

When They See Us - Jharrel Jerome als Korey Wise

Jhar­rel Jero­me als Korey Wise.
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

All die­se Tat­sa­chen ver­knüpft DuVer­nay auf aus­drucks­star­ke Wei­se. Die meis­ter­haf­te Insze­nie­rung wird durch die unfass­bar guten Leis­tun­gen der Dar­stel­ler bekräf­tigt. Caleel Har­ris, Asan­te Blackk, Ethan Heris­se, Mar­quis Rodri­guez und Jhar­rel Jero­me, die Dar­stel­ler der Kin­der, lie­fern eine der­art herz­zer­rei­ßen­de Per­for­mance, dass sicher­lich kein Auge tro­cken bleibt. Beson­de­ren Tri­but muss Jhar­rel Jero­me gezollt wer­den, der Korey Wise sowohl als Jugend­li­cher als auch als Erwach­se­nen spielt. Ihm ist es gelun­gen sich der­ma­ßen zu trans­for­mie­ren, dass der Zuschau­er erst nicht bemerkt, dass es sich noch um den glei­chen Schau­spie­ler han­delt. Außer­dem wid­met Duver­nay Korey eine gan­ze Fol­ge, da er der ein­zi­ge war, der nach dem Erwach­se­nen­straf­recht ver­ur­teilt wur­de und direkt im Hoch­si­cher­heits­trakt gelan­det ist.

When They See Us - Central Park Five

Inzwi­schen ist ihre Unschuld bewie­sen.
Pho­to Credit: Atsu­shi Nishijima/Netflix

Fazit:

When They See Us ist eine unglaub­lich gute Serie, die die in den USA vor­herr­schen­de Unge­rech­tig­keit und das von Ras­sis­mus und Dis­kri­mie­rung durch­zo­ge­ne “Rechts­sys­tem” anpran­gert. Wenn man einen Blick auf die aktu­el­le Polizei-Brutalität in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten von Ame­ri­ka wirft, dann ist klar wie wich­tig es ist an die Geschich­te der fünf Jugend­li­chen zu erin­nern — dem­entspre­chend wich­tig ist es auch sich die­se gelun­ge­ne Serie anzu­schau­en.

When They See Us ist bei Net­flix ver­füg­bar!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.